Startseite

26. März 2020

C19 – Selbstliebe

Sei dir deiner Selbst bewusst.

Ich wünsche einen sonnigen guten Frühlingstag,

bei mir standen besondere und auch herausfordernde Tage an. Die aktuelle Entwicklung im Bezug auf die Ausbreitung des Virus, der Umgang, den die Politik damit pflegt und ebenso die Konsequenzen, die andere Menschen daraus ableiten, sind teils bezaubernd, andererseits erschreckend. Für mich ist die besondere Aufgabe gerade in dieser Situation mich abzugrenzen und ganz bei mir zu blieben, ebenso in Verbindung zu sein, da mir diese wichtig ist, und mir selbst noch mehr Treue, Liebe und Vertrauen zu schenken. Mir bewusst sein, welche der Berichte oder Handlungen für mich persönlich stimmig sind und welche meiner Meinung nach nur von der Angst getrieben sind und Unsicherheit verbreiten. Mich unterstützt dabei innehalten, im Moment bleiben, Vertrauen und atmen.

 


Viele Szenarien werden gerade gespielt und verbreitet – was wird noch geschehen, wie entwickelt sich der Virus, was sind die wirtschaftlichen Konsequenzen, wie lange wird uns das Thema beeinflussen/einschränken und wie katastrophal werden die Zustände. Wenn ich gerade die Augen öffne, sehe ich eine wundervoll erwachende Natur. Wenn ich lausche, singen mir die Vögel ein Ständchen. Wenn ich spüre, kitzelt der Wind mein Haar und mein Herz jubelt. Wenn ich an das denke, was kommen könnte, habe ich die Wahl: Ich darf an die dramatische Entwicklung denken oder an die positive Wendung. An die Möglichkeit des Erwachens der Menschheit, sich wieder auf Werte zu besinnen, die nahezu vergessen wurden. Erinnern daran, dass die Natur stärker ist als wir Menschen und wir diese Stärke der Natur nutzen können, statt sie aus-zu-nutzen. Wieder eine Balance finden können von Mensch und Natur. Ohne Konsum-Wahnsinn und Ausbeutung. Es sind alle Gedanken möglich. Jede Veränderung ist denkbar. Alles ist machbar.


Dich lade ich ein zu spüren, wie wundervoll DEIN Frühling ist, wie schön die kleinen Dinge im Erwachen der Natur sind, wie gut sich die Sonnenstrahlen auf der Haut anfühlen. Ich lade dich ein, innezuhalten, dich zu fokussieren auf dich, deine eigenen Werte, deine Schönheit, die ganz alleine nur von dir herauswächst und gedeiht. Diese Schönheit, die nichts braucht, außer dein Lauschen, deine Achtsamkeit mit dir selbst. Sei dir treu, nutze die Zeit der Einschränkung im sozialen Kontakt zur Rückbesinnung auf deine eigenen Werte, deine Wünsche, deine Träume und manifestiere das, was dir bedeutsam ist.
Hierzu auch einige Impulse was du tun könntest, um deine Selbstliebe zu kultivieren:

  • Eigenzeit

Mit Eigenzeit meine ich Zeit nur für dich, deine Gefühle, deine Gedanken und die Selbsterfahrung. Nutze die eingeschränkten Kontaktmöglichkeiten im Außen und gehe nach Innen. Schenke dir selbst Aufmerksamkeit und Liebe, die wir sonst so oft im Außen suchen.

  • Atemübung/Meditation

Ich habe dir drei Meditationen zusammengestellt, die dich unterstützen:

  • Sein in Stille

Schenke dir Zeit, ohne Ablenkung, ohne Handy, ohne im Außen zu sein, einfach das Wahrzunehmen, was gerade da ist.

Setze dich dazu zum Beispiel in die Sonne oder an einen schönen Ort, an dem du dich wohlfühlst. Schenke dir 30 Minuten für dich, beobachte deine Gefühle, deine Wahrnehmung und deine Gedanken, lass alles da sein, ohne es zu bewerten und atme tief. Mit deiner Ausatmung verinnerlichst du den Satz „Mit jeder Ausatmung lasse ich meine Ängste los“, mit jeder Einatmung kommt der Satz „Ich atme Frieden und Liebe ein“. Schenke dir etwas Zeit, lass los.

  • Beschenke deinen Körper

Nimm dir Zeit für dich, deinen Körper, dein zu Hause. Lege dich an einen Ort, an dem du dich wohlfühlst und schenke dir Berührung. Beobachte, erforsche, wie sich deine Haut anfühlt, wie deine Haarspitzen empfindsam sind, wie sehr die Berührung dich in Kontakt zu dir und deinen Gefühlen bringt. Ich lade dich ein, dir einen Raum von mindestens 15 Minuten zu schenken, diese sinnliche, spielerische Erfahrung zu machen, fühle dich frei in deinem Körper, bewege dich so, wie es aus dir gerade heraus möchte. Vertraue deinem Körper und der erwachenden Schönheit in dir Selbst.


In meinen folgenden Beiträgen werde ich dir zur Selbstliebe noch Impulse senden, die anders sind. Für mich ist jedoch dieser erste Kontakt der „Eigenzeit“ ein Anfang. Es werden folgen:

  • Beschenke dich

Wie du dir selbst Geschenke bereitest und Wertschätzung sowie Dankbarkeit für den Augenblick kultivierst.

  • Gehe in Verbindung

Verbindung in Zeiten der sozialen Isolation – kreative und spielerische Ideen, die dich in Verbindung bringen.

 

Meine Herzensschwester Esther hat ein Selbstliebe-Paket entwickelt, dass du hier Probieren kannst: Download Minikurs

Für Impulse, Beratung sowie Unterstützung bin ich und sind viele Freunde gerne für dich da. Sprich mich gerne dazu an.

Namasté,

Micha

Blog-Fruehling-Wuerzburg-Michael-Stephan-C19
  • nächster Eintrag

Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.